Links und rechts mehr erfahren
  • Thermostat eines Heizkörpers

    Energie und Heizung

Förderung für energieeffiziente Heizung: Die Programme von BAFA und KfW

Um den Klima- und Umweltschutz voranzutreiben, werden zahlreiche Förderprogramme für die Erneuerung der Heizung angeboten. Wer beim Einbau oder Austausch der Anlagen auf Energieeffizienz achtet, profitiert von zinsgünstigen Krediten und beachtlichen Zuschüssen. Wenn Sie eine alte Ölheizung durch eine Heizung auf Basis erneuerbarer Energien ersetzen, winkt zusätzlich eine Austauschprämie.

Heizungsförderung im Rahmen der BEG

Seit der Einführung der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) im Juli 2021 kümmern sich sowohl die KfW als auch das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) um die zielgerichtete Förderung beim Austausch von Heizungen in Bestandsimmobilien.

Die KfW unterstützt mit zinsgünstigen Förderkrediten, die mit einem Tilgungszuschuss ausgestattet sind. Dieser bewirkt, dass die Tilgungssumme reduziert wird, Sie also weniger zurückzahlen müssen. Das BAFA vergibt reine Investitionszuschüsse. Hierbei handelt es sich um eine Direktüberweisung des Zuschussbetrags, nachdem das Vorhaben gemäß den Förderbedingungen umgesetzt wurde.

Die Höhe des Zuschusses hängt davon, wie energieeffizient Ihre neue Heizung ist und in welchem Maße Sie damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Art der Förderung spielt dabei keine Rolle. Egal, ob Sie sich für den Förderkredit oder den Investitionszuschuss entscheiden: Der Zuschuss ist gleichhoch.

Austauschprämie für Ölheizungen

Ein zentrales Anliegen der staatlichen Förderung ist es, den Einsatz von Erdöl als Brennstoff für Heizungen zu reduzieren. Um den Austausch von Ölheizungen attraktiver zu machen, erhalten Sie zusätzlich zu dem Tilgungszuschuss bzw. Investitionszuschuss für die neue Heizung eine Austauschprämie in Höhe von 10 %. Ersetzen Sie beispielsweise eine Ölheizung durch eine den Anforderungen entsprechende Wärmepumpenanlage, können Sie einen Zuschuss von 35 % + 10 % der förderfähigen Summe erhalten. Bei beispielhaften 25.000 Euro Kosten für den Einbau der neuen Heizung sparen Sie so 11.250 Euro.

Heizungsanlagen auf Basis von Heizöl oder Brennwertölheizungen sind nicht förderfähig. Ab 2026 dürfen sogar gar keine Ölheizungen mehr installiert werden. Hybridlösungen sind aber weiterhin möglich. Bereits eingebaute Anlagen haben Bestandsschutz.

Fördermittel der KfW und des BAFA

Die KfW und das BAFA bieten Förderkredite mit Tilgungszuschuss und Investitionszuschüsse bei Austausch der Heizanlage an. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick, wie hoch der Zuschuss bei verschiedenen Heizungsarten ist.

Wichtig ist in jedem Fall, die Fördermittel vor der Durchführung Ihrer Sanierungsmaßnahme zu beantragen.

Maßnahme / Heizungsart

Zuschusshöhe Zuschusshöhe inklusive Austauschprämie
Gas -Brennwertheizung „Renewable Ready“

20 %

20 %
Gas-Hybridheizung  

30 %

40 %
Solarthermie-Anlage

30 %

30 %
Wärmepunpe

35 %

45 %
Biomasseheizung

35 % - 40 %

45 % - 50 %
Innovative Heizanlagen

35 %

45 %
Hybridheizung mit Erneuerbaren Energien

35 %

45 %
Wärmenetz mit mind. 25 % bzw. 55 % Erneuerbaren Energien

30 % bzw. 35 %

40 % bzw. 45 %

Fördermittel für die Erneuerung Ihrer Heizung

BAFA Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen

  • Sanieren
  • Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Heizen
  • bundesweit
  • bis zu 45 % der förderfähigen Investitionskosten Zuschuss

Das BAFA fördert energieeffizienzsteigernde Einzelmaßnahmen an Bestandsgebäuden mit einem Investitionszuschuss bis zu 45 % der förderfähigen Investitionskosten. In diesem Zusammenhang werden auch Kosten für die energetische Fachplanung und Baubegleitung gefördert.

Neues Förderprogramm!

KfW BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen (262)

  • Sanieren
  • Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Heizen
  • bundesweit
  • bis zu 60.000 Euro Darlehen mit Tilgungszuschuss bis zu 30.000 Euro

Die KfW fördert energetische Sanierungsmaßnahmen mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 60.000 Euro und einem Tilgungszuschuss bis zu 30.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Häufig gestellte Fragen