Links und rechts mehr erfahren
  • Sanieren und Vermieten

Eine Immobilie kaufen, sanieren und vermieten

Der Kauf einer Bestandsimmobilie mit dem Ziel der Vermietung kann eine lohnenswerte Geldanlage sein. Je nach Zustand des Objekts sind aber möglicherweise Sanierungen notwendig, um die Wohnungen gebrauchsfertig zu machen. Bei der Sanierung ihrer Mietwohnungen können Vermieter zinsgünstige Förderkredite und Zuschüsse einsetzen.

In der derzeitigen Niedrigzinsphase kann die Investition in Immobilien eine Möglichkeit sein, Renditen zu erwirtschaften.  Die Vermietung einer Wohnung, eines Einfamilienhauses oder ganzer Mehrfamilienhäuser sorgt für regelmäßige und vergleichsweise planbare Einnahmen, allerdings sind auch Investitionen notwendig. Zu Beginn müssen der Kauf und oft auch eine Sanierung finanziert werden, im Laufe der Zeit stehen Modernisierungen und die Instandhaltung an.

Was kosten Anlageimmobilien?

Je nach finanzieller Situation bietet sich als Einstieg der Kauf einer einzelnen Eigentumswohnung oder eines Einfamilienhauses an. Welche Kosten für den Kauf der Immobilie anstehen, lässt sich pauschal jedoch kaum beantworten. Die Preise variieren stark je nach Lage und Zustand des anvisierten Objektes. Für Mehrfamilienhäuser müssen Sie häufig siebenstellige Beträge aufbringen.

Kredite mit Tilgungszuschuss für die energetische Sanierung

Egal, für welche Art von Objekt Sie sich entscheiden –  bevor Sie vermieten können, müssen Sie laut Gesetz die Wohnung „gebrauchsfertig“ machen. Oft ist in diesem Fall eine Sanierung notwendig.

Für die Finanzierung von energetischen Sanierungsmaßnahmen bietet die KfW Förderkredite mit Tilgungszuschuss an. Besonders interessant im Hinblick auf eine Förderung der Sanierung ist die Tatsache, dass viele Förderprogramme pro Wohneinheit vergeben werden. Sanieren Sie also mehrere Wohnungen eines Mehrfamilienhauses, können Sie mehrfach auf die Programme zurückgreifen. Das erhöht Ihren finanziellen Spielraum.

Großes Augenmerk bei der Vergabe von Förderungen an Vermieter wird auf das Thema Energieeffizienz gelegt.

  • BEG Wohngebäude Kredit Effizienzhaus (261): Diesen Kredit können Sie beantragen, wenn Sie mit der energetischen Sanierung einen Effizienzhaus-Standard der KfW erreichen. Das Programm beinhaltet einen Tilgungszuschuss. Das heißt: Je energiesparender das Haus ist, desto weniger Geld müssen Sie an die KfW zurückzahlen. Maximal können Sie so bis zu 75.000 Euro je Wohnung einsparen.
  • BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen (262): Auch bestimmte Einzelmaßnahmen, beispielsweise die Dämmung des Dachs oder der Einbau einer neuen Heizung, sind förderfähig, ohne dass zwingend ein Effizienzhaus-Standard erreicht werden muss. Der Tilgungszuschuss in diesem Programm beträgt bis zu 27.000 Euro.

Kredite und Zuschüsse für altersgerechtes Wohnen und Einbruchschutz

Auch für die Schaffung von altersgerechtem Wohnraum sowie Maßnahmen für besseren Einbruchschutz stehen Förderprogramme der KfW zur Verfügung. Dazu gehören Zuschüsse, die Sie nicht zurückzahlen müssen.

  • KfW Altersgerecht Umbauen (159): Der Kredit kann für Maßnahmen zur
    Barrierereduzierung eingesetzt werden. Und auch wenn der Name es nicht vermuten lässt: Maßnahmen zum besseren Schutz vor Einbrüchen sind ebenfalls mit diesem Programm förderfähig.
  • KfW Umbauen Barrierereduzierung (455-B): Diesen Zuschuss können private Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern oder einer Wohnung beantragen, wenn Sie Maßnahmen zur Barrierereduzierung umsetzen.
  • KfW Umbauen Einbruchschutz (455-E): Auch dieser Zuschuss richtet sich an Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern. Gefördert werden Maßnahmen zurVerbesserung des Einbruchschutzes.

Neues Förderprogramm!

KfW BEG Wohngebäude Kredit Effizienzhaus (261)

  • Bauen, Kaufen, Sanieren
  • Energieeffizienz, Wohneigentum, Erneuerbare Energien, Heizen
  • bundesweit
  • bis zu 150.000 Euro Darlehen mit Tilgungszuschuss bis zu 75.000 Euro

Die KfW fördert den Neubau und die die energetische Sanierung zum KfW-Effizienzhaus mit einem zinsgünstigen Kredit von bis zu 150.000 Euro und einem Tilgungszuschuss von bis zu 75.000 Euro (Sanierung) oder 37.500 Euro (Neubau).

Neues Förderprogramm!

KfW BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen (262)

  • Sanieren
  • Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Heizen
  • bundesweit
  • bis zu 60.000 Euro Darlehen mit Tilgungszuschuss bis zu 30.000 Euro

Die KfW fördert energetische Sanierungsmaßnahmen mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 60.000 Euro und einem Tilgungszuschuss bis zu 30.000 Euro.

Antragstopp seit 02.06.2021

KfW Umbauen Barrierereduzierung (455-B)

  • Sanieren
  • altersgerecht, barrierefrei
  • bundesweit
  • bis zu 6.250 Euro Zuschuss

Gefördert werden vielfältige bauliche Maßnahmen zur Barrierereduzierung wie Rampen im Eingangsbereich, Treppenlifte, bodengleiche Duschen, altersgerechte Assistenzsyteme (u. a. auch bestimmte Smart Home-Anwendungen, Einbruchmeldeanlagen und die Nachrüstung von Rolläden.

Häufig gestellte Fragen