Links und rechts mehr erfahren
  • Planen Sie den Bau Ihrer eigenen vier Wände?

    Informieren Sie sich hier über Ihre Fördermöglichkeiten.

Sagen Sie "JA!" zu Ihrem Haustraum.

Ihr Traum vom eigenen Haus muss keiner bleiben. Denn mit staatlich geförderten Krediten und Zuschüssen kommen Sie schnell in die eigenen vier Wände.  

Sichern Sie sich jetzt Ihre Prämien vom Staat.

- unkompliziert - schnell - zinsgünstig - 

Wichtiger Hinweis: Neubauten müssen Effizienzhaus-Standard KfW 40 NH erfüllen

Der am 20. April 2022 geöffnete Fördertopf für Neubauten mit den KfW-Effizienzhaus-Standards 40 Plus und 40 EE („Erneuerbare Energien“-Klasse) ist bereits ausgeschöpft. Wenn Sie für die Finanzierung Ihres Neubau-Vorhabens die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der KfW nutzen wollen, muss Ihr Haus nun den Effizienzhausstandard KfW 40 NH (Nachhaltigkeitsklasse) erfüllen.

Soviel Geld können Sie durch Fördermittel sparen

Im Vergleich: Kostenübersicht für den Bau eines Einfamilienhauses mit dem KfW Effizienzhaus-Standard 40 NH (Nachhaltigkeits-Klasse).

Kostenübersicht    
Gesamtinvestition 670.000 EUR  
Eigenkapital 50.000 EUR  
Finanzierungsbedarf 620.000 EUR  
     
  mit Förderung     ohne Förderung    
Monatliche Gesamtbelastung*   
2.706,72 EUR     2.712,38 EUR    

Gesamtersparnis nach 10 Jahren

(davon aus Tilgungszuschuss: 18.500 EUR, abzüglich zusätzliche Zinsersparnis 651,60 EUR)

19.401,60 EUR  
     
Weitere unter bestimmten Voraussetzungen mögliche Zuschüsse:
   
Zuschuss Baubegleitung bis zu 5.000 EUR  

So beantragen Sie einen Förderkredit

In diesem Video erklären wir Ihnen anschaulich wie die Beantragung eines Förderkredites bei der KfW funktioniert und was Sie dabei beachten müssen.

Häufig gestellte Fragen