Links und rechts mehr erfahren
  • Wollen Sie Ihr Haus energetisch sanieren?

    Hier finden Sie die passenden Fördermittel für Ihr Vorhaben.

Ihr eigenes Zuhause - eine Investition in die Zukunft

Bei einer Sanierung geht es darum, bestehende Schäden an einem Gebäude zu beheben und gleichzeitig die Immobilie zu modernisieren, so dass sie neuen Standards entspricht. Hierbei unterscheidet man zwischen energetischem Sanieren, einer Sanierung für den Wohnkomfort oder einer Sanierung zum Schutz gegen Einbruch.

Energetische Sanierung

Unter einer energetischen Sanierung versteht man Maßnahmen, die positive Auswirkungen auf die Energieffizienz eines Gebäudes haben.

Dabei werden beispielsweise folgende Maßnahmen gefördert:

  • Wärmedämmung von Wänden, Geschossdecken und Dachflächen
  • Erneuerung von Fenstern und Außentüren
  • Einbau einer Lüftungsanlage

Sanierung zur Erhöhung des Wohnkomforts

Bei einer Sanierung zur Erhöhung des Wohnkomforts geht es darum, das eigene Zuhause entsprechend der Lebenssituation komfortabel umzubauen. Dabei werden Modernisierungsarbeiten durchgeführt, die sich positiv auf die Barrierefreiheit in Wohngebäuden auswirken.

Es werden beispielsweise Maßnahmen der Barrierereduzierung für folgende Bereiche gefördert, sofern sie die technischen Mindestanforderungen einhalten: 

  • Wege zu Gebäuden und Wohnumfeldmaßnahmen
  • Eingangsbereich und Wohnungszugang
  • vertikale Erschließung/Überwindung von Niveauunterschieden
  • Anpassung der Raumgeometrie
  • Maßnahmen an Sanitärräumen
  • Orientierung, Kommunikation und Unterstützung im Alltag
  • Gemeinschaftsräume, Mehrgenerationenwohnen

Sanierung zum Schutz vor Einbruch

Bei einer Sanierung zum Einbruchschutz handelt es sich um Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Wohngebäuden.

Förderfähig sind hier beispielsweise folgende Maßnahmen:

  • Einbruchhemmende Haus- und Wohneingangstüren, entsprechende Nachrüstsysteme und Türspione
  • Nachrüstsysteme für vorhandene Fenster sowie einbruchhemmende Gitter, Klapp- und Rollläden
  • Meldeanlagen für Überfall und Einbruch
  • Baugebundene Assistenzsysteme
Energie und Heizung

Ein wichtiges Anliegen im Rahmen der Klimastrategie des Bundes sind umweltfreundliche Heizungen. Es lässt sich nicht nur CO2 sparen; auch Heizkosten können durch moderne Wärmeerzeugung gesenkt werden. Im Neubau werden beispielsweise erneuerbare Energien energetisch unterstützt. Auch Sie können von diesen Vorteilen profitieren, wenn Sie staatliche Fördermittel beantragen.

Wohnkomfort

Barrierefreies Wohnen besteht nicht nur aus der Beseitigung von räumlichen Barrieren, sondern sorgt auch für mehr Wohnkomfort durch eine intelligente Haussteuerung. Die KfW fördert solche Vorhaben mit zinsgünstigen Krediten, die altersunabhängig vergeben werden. Sie können jetzt fürs Alter vorbauen und das Mehr an Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit schon heute genießen.

Gras in Großaufnahme
Klimapaket Wohnungsbau

Die Bundesregierung hat mit dem Klimaschutzprogramm 2030 umfassende Massnahmen beschlossen, um die Nutzung erneuerbarer Energien und energieeffizienter Verfahren noch attraktiver zu gestalten. Was das für Sie als Immobilienbesitzer bedeutet, haben wir hier zusammengefasst.

Haus in Rohbauphase
Fördermittel für die Sanierung

Sie möchten Ihre Immobilie energetisch sanieren, altersgerecht umbauen oder gegen Einbruch schützen? Informieren Sie sich hier über passende Fördermittel, Bedingungen und den Ablauf der Antragstellung.

Welche Förderung passt zu mir?

Sie finden sich in der Flut an Förderprojekten nicht zurecht? Sie wissen nicht, welches Förderprodukt konkret für Ihr Vorhaben anwendbar ist?
Dann nutzen Sie unseren Fördermittel-Finder und finden Sie das passende Förderprogramm zu Ihrem Vorhaben!

So beantragen Sie einen Förderkredit

In diesem Video erklären wir Ihnen anschaulich, wie die Beantragung eines Förderkredites bei der KfW funktioniert und was Sie dabei beachten müssen.

Häufig gestellte Fragen