Wissen & Stories

Hausbau: 4 kombinierbare Fördermittel für Familien

Wissen

Hausbau: 4 kombinierbare Fördermittel für Familien

Wer ein Haus bauen möchte, steht oft vor der Herausforderung wie er die doch recht große Summe finanzieren kann. Kredite sind zwar momentan zinsgünstig wie nie, aber dennoch kann der Bau eines Hauses eine große finanzielle Last darstellen, vor allem für Familien mit Kindern. Fördermittel können helfen, diese finanzielle Last etwas zu mindern. Wer Fördermittel clever kombiniert, spart zusätzlich viel Geld.

Was ist ein Tilgungszuschuss?

Was ist was?

Was ist ein Tilgungszuschuss?

Der Tilgungszuschuss ist eine finanzielle Unterstützung der KfW. Dieser Zuschuss wird im Rahmen eines Darlehens zum Bau oder zur Sanierung eines Energieeffizienzhauses gewährt. Die Höhe des Tilgungszuschusses ist von der tatsächlichen Energieeffizienz des Hauses abhängig. Je geringer der Energieverbrauch ist, umso höher fällt der Zuschuss aus und umso geringer ist die Summe, die Sie als Bauherr an die KfW zurückzahlen müssen. Diese Art der Förderung kann für den Neubau eines KfW-Effizienzhauses oder die energieeffiziente Sanierung von Wohnimmobilien in Anspruch genommen werden. Nachdem die reale Effizienz bestimmt und als Nachweis erbracht wurde, ermittelt der Kreditgeber die Höhe des tatsächlichen Tilgungszuschusses.

Was ist der Vorhabensbeginn?

Was ist was?

Was ist der Vorhabensbeginn?

Bei den Beschreibungen zu den einzelnen Fördermitteln haben Sie sicher des Öfteren gelesen, dass diese „vor Vorhabensbeginn“ beantragt werden müssen. Aber was ist mit Vorhabensbeginn eigentlich konkret gemeint? Handelt es sich dabei um den Zeitpunkt der Unterzeichnung des Kaufvertrags, der erste Spatenstich oder der Vertragsabschluss mit dem Bauträger?