Wissen

Was ist der KfW Tilgungszuschuss?

Zuletzt aktualisiert am 26. April 2022

Ein Tilgungszuschuss ist ein Zuschuss der KfW, der die Tilgungssumme eines Kredits reduziert. Die KfW gewährt den Zuschuss im Rahmen eines Förderkredits zum Bau oder zur Sanierung eines Energieeffizienzhauses. Um diese finanzielle Unterstützung zu erhalten, müssen Sie die Erfüllung bestimmter Energiespar-Kriterien nachweisen.

Was wird mit dem Tilgungszuschuss gefördert?

Die KfW vergibt den Tilgungszuschuss, um besonders energieeffizientes und nachhaltiges Bauen und Sanieren zu fördern. Dabei gilt: Je energieeffizienter das Gebäude ist, desto höher fällt der Tilgungszuschuss aus und umso geringer ist der Tilgungsbetrag des Kredits, den Sie als Bauherr zurückzahlen müssen.

 

Gefördert wird bei Neubauten der Effizienzhaus-Standard 40 NH (Nachhaltigkeits-Klasse). Bei einer Sanierung werden die Effizienzhaus-Standards 40, 55, 70, 85, 100 und „Denkmal“ gefördert. Zusätzlich fördert die KfW die Durchführung bestimmter, energetischer Einzelmaßnahmen.

Wie funktioniert der Tilgungszuschuss bei der KfW?

Wenn Sie ein Energieeffizienzhaus bauen oder Ihr Haus energieeffizient sanieren möchten, nehmen Sie einen Förderkredit bei der KfW auf. Diesen Kredit zahlen Sie dann in monatlichen Raten zurück. Bereits bei Abschluss des Kreditvertrags wird ein eventueller Tilgungszuschuss ermittelt. Wie hoch dieser schlussendlich ist, kann festgelegt werden, wenn der Bau oder die Sanierung abgeschlossen ist und die tatsächliche Energieeffizienz des Gebäudes bestimmt wurde.

Der Tilgungszuschuss wird nun von der Restschuld Ihres Kredits abgezogen. So reduzieren sich Tilgungssumme und Zinsen, die Sie zahlen müssen

 

Beispiele:

  • Sie bauen ein KfW-Energieeffizienzhaus 40 NH und nehmen dafür den KfW-Kredit „BEG Wohngebäude Kredit Effizienzhaus (261)“ in Höhe von 150.000 Euro in Anspruch. Sie erhalten einen Tilgungszuschuss von 12,5 %. Dies entspricht 18.750 Euro. Damit reduziert sich Ihre Kreditsumme auf 131.250 Euro.
  • Noch höher ist der Tilgungszuschuss, wenn Sie eine Bestandsimmobilie zum Effizienzhaus umbauen. Wenn Sie durch die energetische Sanierung den KfW-Standard 40 erreichen, beträgt er 45 %. Bei einer Kreditsumme von 120.000 Euro sind das 54.000 Euro, die Sie weniger zurückzahlen müssen.

Bei einer gleichbleibenden Rate wird der Kredit also deutlich schneller getilgt. Verstärkt wird dieser Effekt dadurch, dass die geringere Restschuld auch den zu zahlenden Zins verringert. Somit fließt ein höherer Anteil Ihrer Rate in die Tilgung.

Für welche KfW-Kredite gibt es einen Tilgungszuschuss?

Einen Tilgungszuschuss erhalten Sie aktuell in den KfW-Förderprogrammen BEG Wohngebäude Kredit Effizienzhaus (261) und BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen (262).

Kriterien für den Erhalt des Tilgungszuschusses

Um einen Tilgungszuschuss zu erhalten, muss Ihr gebautes oder saniertes Gebäude die Energieeffizienz-Standards der KfW erfüllen. Hierfür wird der Energieverbrauch Ihres Gebäudes über den Jahres-Primärenergiebedarf und den Transmissionswärmeverlust ermittelt. Der Primärenergiebedarf berücksichtigt nicht nur den Energieverbrauch im Gebäude, sondern auch, welche Prozesskette ein Energieträger durchläuft, bevor er als Strom- oder Wärmequelle nutzbar ist. So muss Öl beispielsweise aufwändig gefördert, verarbeitet und transportiert werden und hat somit einen sehr hohen Primärenergiefaktor. Sonnenenergie wird direkt auf dem Dach des verbrauchenden Gebäudes abgefangen – der Primärenergiefaktor ist gleich null. Mit dem Transmissionswärmeverlust wird angegeben, wie viel Wärme ein Gebäude an die Umgebung abgibt. Je höher dieser Verlust ist, desto mehr muss im Haus geheizt werden, um die gewünschte Temperatur zu erhalten.

Abhängig von den tatsächlichen Messwerten dieser beiden Kennzahlen entscheidet die KfW über die Höhe des Tilgungszuschusses. Erfüllt Ihr Haus diese Standards nicht, so können Sie den Tilgungszuschuss leider nicht erhalten.  

Wie wird der KfW Tilgungszuschuss beantragt?

Der Tilgungszuschuss muss nicht separat beantragt werden. Er ist bereits beim initialen Kreditvertrag enthalten.

Auf einen Blick: Was ist der KfW Tilgungszuschuss?

  • Finanzielle Unterstützung im Rahmen eines Förderkredits
  • Höhe abhängig von Energieeffizienz der gebauten / sanierten Immobilie
  • Erhältlich für KfW-Effizienzhaus-Standards 40 NH, 40, 55, 70, 85, 100 und „Denkmal“
  • Reduziert die Tilgungssumme und verringert dadurch die Kreditlaufzeit

Beratung zu Förderkrediten mit Tilgungszuschuss

Sie möchten für Ihr Vorhaben einen KfW-Förderkredit mit Tilgungszuschuss nutzen? Die Finanzierungsexpertinnen und -experten der Genossenschaftsbanken unterstützen Sie dabei. Finden Sie hier eine Genossenschaftsbank in Ihrer Nähe.


Beratung zu Förderkrediten mit Tilgungszuschuss

Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe

Das könnte Sie auch interessieren: