Ab 2024 nicht mehr für Heizungstausch

KfW übernimmt Heizungsförderung vom BAFA und startet neues Förderprogramm

Der BAFA-Zuschuss BEG Einzelmaßnahmen ist seit Januar 2024 auf die Förderung energetischer Einzelmaßnahmen beschränkt. Dazu gehören Maßnahmen an der Gebäudehülle (z.B. Dämmung, Türen, Fenster), Anlagentechnik, Heizungsoptimierung sowie Gebäudenetze. Für die Förderung des Heizungstauschs wird die KfW künftig einen neuen Zuschuss sowie einen ergänzenden Kredit anbieten. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unserem Beitrag zur Heizungsförderung.

BAFA Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen

Alles Wichtige im Blick

  • Sanieren
  • Zuschuss
  • bundesweit
  • bis zu 20 % der förderfähigen Investitionskosten

Das BAFA fördert energieeffizienzsteigernde Einzelmaßnahmen an Bestandsgebäuden mit einem Investitionszuschuss bis zu 20 % der förderfähigen Investitionskosten. In diesem Zusammenhang werden auch Kosten für die energetische Fachplanung und Baubegleitung gefördert.

Icon für Inhalt der Förderung

Was wird gefördert?

Gefördert werden Einzelmaßnahmen an Bestandsgebäuden, deren Bauantrag bzw. Bauanzeige zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens fünf Jahre zurückliegt. Dazu zählen:

  • Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle (z.B. Dämmung von Wänden und Dachflächen, Erneuerung von Außentüren und Fenstern)
  • Anlagentechnik (z.B. energieeffiziente raumlufttechnische Anlagen
  • Heizungsoptimierung (z.B. hydraulischer Abgleich, Austausch der Wärmepumpe)
  • Fachplanung und Baubegleitung für energetische Sanierungen
Icon für Begünstigten dieser Förderung

Wer wird gefördert?

Alle Investoren, zum Beispiel:

  • Privatpersonen und Wohnungseigentümergemeinschaften
  • freiberuflich Tätige
  • kommunale Gebietskörperschaften, kommunale Gemeinde- und Zweckverbände sowie rechtlich unselbständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften, sofern diese zu Zwecken der Daseinsvorsorge handeln
  • Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, zum Beispiel Kammern oder Verbände
  • gemeinnützige Organisationen einschließlich Kirchen
  • Unternehmen, einschließlich Einzelunternehmern und kommunalen Unternehmen
  • sonstige juristische Personen des Privatrechts, einschließlich Wohnungsbaugenossenschaften
Icon für Art und Weise der Förderung

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Vergabe erfolgt über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Icon für Nützliche Infos zur Förderung

Gut zu wissen

  • bis zu 12.000 Euro
  • einfache Antragstellung per Online-Formular
  • Einbindung eines Energieeffizienz-Experten erforderlich. Ausnahme: Heizungsoptimierung

Das könnte Sie auch interessieren:

Häufig gestellte Fragen

Beratung in Ihrer Nähe

Sie haben Fragen rund um Fördermittel für die Sanierungsmaßnahmen Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung? Oder möchten Sie bereits einen Antrag auf Fördermittel stellen?


Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken beraten und unterstützen Sie gerne. Finden Sie hier eine Genossenschaftsbank in Ihrer Nähe.


Finden Sie hier eine Bank in Ihrer Nähe.

Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe

Das könnte Sie auch interessieren:

BAFA Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude (EBW)

  • Sanieren
  • Zuschuss
  • bundesweit
  • bis zu 80 % der Beratungskosten

Sie möchten wissen, wie der energetische Zustand Ihres Haus ist und welche Sanierungsmaßnahmen sich lohnen? Das BAFA fördert Ernergieberatungen durch zertifizierte Energieeffizienz-Expertinnen- und Experten mit einem attraktiven Zuschuss.

KfW BEG Wohngebäude Kredit Effizienzhaus (261)

  • Kaufen, Sanieren
  • Darlehen mit Tilgungszuschuss
  • bundesweit
  • bis zu 150.000 Euro

Sie möchten Ihr Haus so umfassend sanieren, dass Sie einen KfW-Effizienzhaus-Standard erreichen? Oder ein frisch saniertes Effizienzhaus kaufen? Dann können Sie diesen attraktiven Förderkredit nutzen. Die KfW fördert Sie mit einem zinsgünstigen Kredit und einem attraktiven Tilgungszuschuss.

KfW Erneuerbare Energien Standard (270)

  • Bauen, Kaufen, Sanieren
  • Darlehen
  • bundesweit
  • bis zu 150 Mio. Euro

Die KfW fördert die Errichtung, die Erweiterung und den Erwerb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien wie zum Beispiel Photovoltaik-Anlagen mit einem zinsgünstigen Kredit und einer langen Zinsbindung.