Erneuerbare Energie in Unternehmen

Erneuerbare Energien in Unternehmen

Heute Ihre Energie für morgen sichern

Hohe Energiekosten bereiten vielen Unternehmen Sorgen. Wer selbst Strom und Wärme erzeugt und dabei auf erneuerbare Energien setzt, kann Kosten einsparen. Auch das Klima profitiert: Durch den reduzierten Bedarf an fossilen Energieträgern wird weniger CO2 ausgestoßen. Erfahren Sie, welche Vorteile Unternehmen der Umstieg auf erneuerbare Energien bringt und wie die Investition durch Fördermittel erleichtert wird.

Mit erneuerbaren Energien zum Klimaschutz beitragen

Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Auch viele Unternehmen beschäftigen sich mit der Frage, wie sie den Verbrauch von fossilen Energien reduzieren und damit Ihre Klimabilanz verbessern können. Eine mögliche Antwort: Selbst Energie erzeugen!  

Fördermittel für nachhaltige Unternehmen

Investitionen in erneuerbare Energien sorgen dafür, dass der Verbrauch fossiler Energieträger reduziert und weniger klimaschädliches CO2 ausgestoßen wird. Ihr Unternehmen leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Ihre Vorteile: Kostenersparnis und Wettbewerbsvorteile

Doch natürlich werden Unternehmen nicht nur von Ihrer Sorge um Umwelt und Klima getrieben. Investitionen müssen sich auch wirtschaftlich auszahlen. Wer seinen Bedarf vollständig oder zum Teil durch selbst erzeugte Energie deckt, spart Netzentgelte und reduziert Kosten des Brennstoffemissionshandelsgesetzes. Dieses Gesetz verpflichtet Unternehmen dazu, Zertifikate zu kaufen, die Ihnen die Emission einer bestimmten Menge CO2 erlaubt – bekannt ist diese Maßnahme auch unter dem Begriff der CO2-Bepreisung.


Ihr Einsatz für den Klimaschutz kann zum echten Wettbewerbsvorteil werden. Das gesellschaftliche Bewusstsein für Nachhaltigkeit steigt und für einige Kunden spielt die Klimabilanz bereits eine wichtige Rolle bei der Auswahl eines Produkts oder einer Dienstleistung.

Mehr als nur Photovoltaik: Erneuerbare Energien sind vielfältig

Oft wird beim Stichwort „Erneuerbare Energien“ zuerst an Photovoltaik-Anlagen gedacht. Und tatsächlich: Gerade für Unternehmen, die über geeignete Gebäude mit großen Dachflächen verfügen, bietet sich die Stromerzeugung aus Sonnenenergie an. Aber auch Windkraftanlagen, Wasserkraft- und Biomassekraftwerke oder Wärmepumpen sind für Unternehmen eine Möglichkeit, auf nachhaltige Weise Strom und Wärme zu erzeugen.


Welche Technologie am besten zu ihren Anforderungen und Möglichkeiten passt, lässt sich in einer Beratung durch eine Energieeffizienz-Expertin oder einen Energieeffizienz-Experten ermitteln.

Fördermittel für den Umstieg auf erneuerbare Energien in Unternehmen

Der Aufbau und die Inbetriebnahme von Anlagen zur Energieerzeugung kann eine lohnenswerte, aber auch kostspielige Investition sein. Um Ihnen die Finanzierung zu erleichtern, stehen öffentliche Fördermittel bereit. Unter anderem bietet die staatliche KfW Förderkredite mit günstigen Konditionen an.

Programm läuft am 30.12.2022 aus

KfW Erneuerbare Energien – Premium (271/281)

  • Energie & Umwelt
  • Erneuerbare Energien, Heizen
  • bundesweit
  • bis zu 25.000.000 Euro Darlehen mit Tilgungszuschuss

Die KfW fördert Investitionen zur Nutzung von Wärme aus erneuerbaren Energien mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 25 Mio. Euro inkl. Tilgungszuschuss.

KfW Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (295)

  • Energie & Umwelt
  • Emissionsminderung, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Ressourceneinsparung
  • bundesweit
  • bis zu 25.000.000 Euro Darlehen mit Tilgungszuschuss (bis zu 55 % der förderfähigen Investitionskosten)

Die KfW fördert Investitionen in Maßnahmen zur Verbesserung der Strom- oder Wärmeeffizienz, die zu einer Senkung des Energieverbrauchs führen, mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 25 Mio. Euro und einem Tilgungszuschuss von bis zu 55 % der förderfähigen Investitionskosten.

KfW Klimaschutzoffensive für Unternehmen (293)

  • Energie & Umwelt
  • Emissionsminderung, Erneuerbare Energien, Ressourceneinsparung, Umweltschutz
  • bundesweit
  • bis zu 25.000.000 Euro Darlehen

Die KfW fördert Investitionen in Maßnahmen zur Verringerung, Vermeidung und Abbau von Treibhausgasemissionen mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 25 Mio. Euro.

Fördermittelberatung für Ihr „Erneuerbare Energien“-Projekt

Welche Förderung passt am besten zu dem Vorhaben meines Unternehmens? Wie lassen sich Fördermittel optimal mit anderen Finanzierungsbausteinen kombinieren? Welche speziellen Programme werden von regionalen oder kommunalen Förderinstituten angeboten? Die Beraterinnen und Berater der Genossenschaftsbank helfen Ihnen bei diesen Fragen gerne weiter. Finden Sie hier eine Filiale in Ihrer Nähe.


Fördermittelberatung Erneuerbare Energien

Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe

Das könnte Sie auch interessieren: