KfW Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (295)

Alles Wichtige im Blick

  • Energie & Umwelt
  • Emissionsminderung, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Ressourceneinsparung
  • bundesweit
  • bis zu 25.000.000 Euro Darlehen mit Tilgungszuschuss (bis zu 55 % der förderfähigen Investitionskosten)

Die KfW fördert Investitionen in Maßnahmen zur Verbesserung der Strom- oder Wärmeeffizienz, die zu einer Senkung des Energieverbrauchs führen, mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 25 Mio. Euro und einem Tilgungszuschuss von bis zu 55 % der förderfähigen Investitionskosten.

Icon für Inhalt der Förderung

Was wird gefördert?

Gefördert werden Vorhaben zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz sowie zum Einsatz erneuerbarer Wärme-Technologien in der Wirtschaft. Das Programm ist in 4 unterschiedliche Module aufgeteilt:
  • Modul 1: Querschnittstechnologien
  • Modul 2: Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien
  • Modul 3: Mess-, Steuer-und Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagement-Software
  • Modul 4: Energie- und Ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen
Icon für Begünstigten dieser Förderung

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland sind:

  • In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe), die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden
  • Kommunale Unternehmen
  • Freiberuflich Tätige
  • Contractoren, die in diesem Merkblatt genannte Maßnahmen für ein antragsberechtigtes Unternehmen durchführen
  • Landwirte (nur in Modul 2 antragsberechtigt)
  • Gemeinnützige Antragsteller, sofern diese wirtschaftlich tätig sind

Vorhaben im Ausland sind nicht förderfähig.

Icon für Art und Weise der Förderung

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form eines zinsgünstigen Darlehens von maximal 25 Mio. Euro pro Vorhaben. Zusätzlich gibt es je nach Modul einen Tilgungszuschuss, der das Darlehen reduziert:

Modul 1

  • bis zu 30 % der förderfähigen Kosten
  • kleine und mittlere Unternehmen erhalten zusätzlich einen Bonus in Höhe von 10 Prozentpunkten auf die förderfähigen Kosten
  • der maximale Tilgungszuschuss liegt bei 200.000 Euro pro Vorhaben
Modul 2
  • bis zu 45 % der förderfähigen Kosten
  • kleine und mittlere Unternehmen erhalten zusätzlich einen Bonus in Höhe von 10 Prozentpunkten auf die förderfähigen Kosten
  • der maximale Tilgungszuschuss liegt bei 15 Mio. Euro pro Vorhaben
Modul 3
  • bis zu 30 % der förderfähigen Kosten
  • kleine und mittlere Unternehmen erhalten zusätzlich einen Bonus in Höhe von 10 Prozentpunkten auf die förderfähigen Kosten
  • der maximale Tilgungszuschuss liegt bei 15 Mio. Euro pro Vorhaben
Modul 4
  • bis zu 30 % der förderfähigen Kosten, der Tilgungszuschuss beträgt maximal 500 Euro pro jährlich eingesparter Tonne Kohlenstoffdioxid
  • kleine und mittlere Unternehmen erhalten zusätzlich einen Bonus in Höhe von 10 Prozentpunkten, der Tilgungszuschuss beträgt maximal 900 Euro pro jährlich eingesparter Tonne Kohlenstoffdioxid
  • umfasst das Vorhaben auch Maßnahmen nach Modul 2, so können die mit diesen Maßnahmen eingesparten Tonnen Kohlenstoffdioxid bei der Ermittlung der maximalen Tilgungszuschusshöhe mit angerechnet werden
  • der maximale Tilgungszuschuss liegt bei 15 Mio. Euro pro Vorhaben
Icon für Nützliche Infos zur Förderung

Gut zu wissen

  • In diesem Programm vergibt die KfW Beihilfen in Form von Zinssubventionen und Zuschüssen. Bitte beachten Sie, dass die zulässigen Beihilfewerte durch Ihr Vorhaben nicht überschritten werden dürfen.
  • Unternehmen jeglicher Größenordnung können Anträge stellen.
  • Es werden bis zu 100 % der förderfähigen Kosten finanziert.
  • Die Mehrwertsteuer kann mitfinanziert werden, sofern die Berechtigung zum Vorsteuerabzug nicht vorliegt.
  • Die Tilgungszuschüsse sind wie folgt gestaffelt:
    - Modul 1: 30 % (40 % für KMU) – modulbezogene Obergrenze: 200.000 Euro
    - Modul 2: 45 % (55 % für KMU)
    - Modul 3: 30 % (40 % für KMU)
    - Modul 4: 30 % (40 % für KMU) – modulbezogene Obergrenze: 500 Euro pro jährlich eingesparter Tonen CO2 (700 Euro für KMU)

Downloads

Wie geht es nun weiter?

Wie beantrage ich den Kredit "Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft"?

Häufig gestellte Fragen

Das könnte Sie auch interessieren

Beratung in Ihrer Nähe

Sie haben Fragen rund um Fördermittel zum Thema Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen? Oder möchten Sie bereits einen Antrag auf Fördermittel stellen?


Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken beraten und unterstützen Sie gerne. Finden Sie hier eine Genossenschaftsbank in Ihrer Nähe.


Finden Sie hier eine Bank in Ihrer Nähe.

Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe