Aktuell

Hochwasser 2021: Hilfe für Unternehmen der Landwirtschaft, des Garten- und Weinbaus

In verschiedenen Teilen Deutschlands haben im Juli 2021 schwere Unwetter zu Hochwasser, Verschlämmung und Erosion geführt. Besonders betroffen sind Regionen in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Auch Landwirte leiden unter den Folgen des Hochwassers: Die Ernte ist vielfach vernichtet. Zudem erschweren zerstörte Straßen und Brücken die Bewirtschaftung der Flächen. Die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt mit zinsgünstigen Darlehen und Tilgungsaussetzungen.

Kredit zur Sicherung der Liquidität

Vom Hochwasser betroffene Unternehmen der Landwirtschaft und des Wein- und Gartenbaus können den Kredit Liquiditätssicherung (246) beantragen. Voraussetzung für die Beantragung ist ein Ergebnisrückgang von mindestens 30 % in dem betroffenen Betriebszweig.

Den Ergebnisrückgang können Sie grundsätzlich auf zwei Wegen ermitteln:

  • Zum einen können Sie ihn zum Zeitpunkt der Ernte bestimmen. Dabei wird das erwartete Ergebnis dem tatsächlichen gegenübergestellt.
  • Zum anderen können Sie den Ergebnisrückgang prognostizieren. Entstehende Mehrkosten, zum Beispiel durch Neuansaat, Bodenbearbeitung oder Pflanzenschutz können dabei berücksichtigt werden.
Darüber hinaus steht Ihnen der Kredit Liquiditätssicherung Unwetter (248) zur Verfügung. Finanziert werden neben dem Liquiditätsbedarf auch Ersatzbeschaffungen oder Reparaturen von Maschinen und Geräten, die durch das Hochwasser zerstört oder beschädigt wurden. Der Neuaufbau und die Reparatur zerstörter bzw. geschädigter landwirtschaftlicher Gebäude wird ebenfalls finanziert.
 
Um die Zinsbelastung für die Landwirte möglichst gering zu halten, bietet die Rentenbank den Kredit zu den besonders günstigen „Top-Konditionen“ an.

Tilgungsaussetzungen bei laufenden Krediten

Sie haben laufende Kredite bei der Rentenbank? Die Rentenbank bietet betroffenen Landwirten Tilgungsaussetzungen an, um sie in der angespannten Liquiditätssituation zu entlasten.

Die Tilgungsaussetzungen können für einen Zeitraum von einem halben Jahr bis zu zwei Jahren vorgenommen werden. Wichtig zu wissen: Es wird nur die Tilgung ausgesetzt. Zinszahlungen sind weiter zu leisten.

Fördermittel für Sie

Geöffnet für Corona- und Unwetter-Hilfe

Rentenbank Liquiditätssicherung (246)

  • Betriebsmittel
  • Betriebsmittel, Liquiditätssicherung
  • bundesweit
  • bis zu 10.000.000 Euro Darlehen

Die Rentenbank fördert den Erwerb von Betriebsmitteln und anderen notwendigen betrieblichen Ausgaben sowie Kosten für bestehende Darlehen.

Wiederaufbauhilfe der Rentenbank

Rentenbank Liquiditätssicherung Unwetter (248)

  • Betriebsmittel
  • Liquiditätssicherung, Ersatzbeschaffung, Neuaufbau, Reparatur
  • bundesweit
  • bis zu 10.000.000 Euro Darlehen

Die Rentenbank fördert die Kosten zur Beseitigung der durch das Hochwasser und die schweren Unwetter entstandenen Schäden.

So erhalten Sie die Förderung

Wenn Sie einen der Rentenbank-Kredite „Liquiditätssicherung (246)“ und „Liquiditätssicherung Unwetter (248)" beantragen oder die Tilgungen für einen laufenden Kredit aussetzen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausbank. Diese berät Sie im Detail, prüft die Förderfähigkeit Ihres Anliegens und stellt mit Ihnen den Antrag bei der Rentenbank. Mit Hilfe unserer Banksuche finden Sie schnell und einfach eine Genossenschaftsbank in Ihrer Nähe.