Antragstopp seit 27.10.2021

Fördertopf für das KfW-Zuschussprogramm „Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude (440)“ ausgeschöpft

Der Zuschuss wurde finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Da die Fördermittel erschöpft sind, ist eine Antragstellung aktuell nicht mehr möglich. Wenn Sie bereits einen Antrag gestellt haben und alle Fördervoraussetzungen erfüllen oder eine Antragbestätigung erhalten haben, ist der Zuschuss für Sie reserviert. Die KfW zahlt den Zuschussbetrag aus, sobald Sie den Einbau der Ladestation gemäß den Fördervoraussetzungen nachgewiesen haben.

KfW Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude (440)

Alles Wichtige im Blick

  • Kaufen, Sanieren
  • Erneuerbare Energien
  • bundesweit
  • ab 900 Euro Zuschuss

Die KfW fördert den Kauf und Anschluss einer Ladestation für Elektroautos an privat genutzten Stellflächen von Wohngebäuden mit einem Investitionszuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt.

Icon für Inhalt der Förderung

Was wird gefördert?

Gefördert werden der Kauf und der Anschluss von privat genutzten Ladestationen ("Wallboxen") für Elektroautos.

Icon für Begünstigten dieser Förderung

Wer wird gefördert?

  • Private Eigentümer
  • Wohnungseigentümergemeinschaften
  • Mieter
  • Vermieter
Icon für Art und Weise der Förderung

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe beträgt pauschal 900 Euro pro Ladepunkt.

Icon für Nützliche Infos zur Förderung

Gut zu wissen

  • Wenn die Ladestation mehrere Ladepunkte hat, können pro Ladepunkt 900 Euro Zuschuss beantragt werden.
  • Der für den Ladevorgang erforderliche Strom stammt zu 100 % aus erneuerbaren Energien.
  • Arbeiten müssen durch ein Fachunternehmen durchgeführt werden.
  • Einfache Antragstellung im KfW-Zuschussportal.
  • Unterschreiten die Gesamtkosten des Vorhabens den Zuschussbetrag von 900 Euro, wird keine Förderung gewährt.

Wie geht es weiter?

Wie beantrage ich den KfW Zuschuss „Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude“?

Häufig gestellte Fragen

Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm ausgelaufen

KfW BEG Wohngebäude - Zuschuss Effizienzhaus (461)

  • Kaufen, Sanieren
  • Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Heizen
  • bundesweit
  • bis zu 75.000 Euro Zuschuss

Die KfW fördert die energetische Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder den Kauf eines sanierten KfW-Effizienzhauses mit einem Investitionszuschuss von bis zu 75.000 Euro.

Antragstopp seit 09.08.2022

KfW Umbauen Barrierereduzierung (455-B)

  • Sanieren
  • altersgerecht, barrierefrei
  • bundesweit
  • bis zu 6.250 Euro Zuschuss

Gefördert werden vielfältige bauliche Maßnahmen zur Barrierereduzierung wie Rampen im Eingangsbereich, Treppenlifte, bodengleiche Duschen, altersgerechte Assistenzsyteme (u. a. auch bestimmte Smart Home-Anwendungen, Einbruchmeldeanlagen und die Nachrüstung von Rolläden.

Antragstopp seit 01.07.2022

KfW Umbauen Einbruchschutz (455-E)

  • Sanieren
  • altersgerecht
  • bundesweit
  • bis zu 1.600 Euro Zuschuss

Gefördert werden bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz an der Wohnimmobilie wie einbruchhemmende Eingangstüren und Garagentore/-zugänge, Nachrüstsysteme für Fenster, Balkon und Terrassentüren sowie Smart-Home-Anwendungen.

Beratung in Ihrer Nähe

Sie haben Fragen rund um Fördermittel für die Sanierungsmaßnahmen Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung? Oder möchten Sie bereits einen Antrag auf Fördermittel stellen?


Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken beraten und unterstützen Sie gerne. Finden Sie hier eine Genossenschaftsbank in Ihrer Nähe.


Finden Sie hier eine Bank in Ihrer Nähe.

Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe