Links und rechts mehr erfahren
  • Förderkredite für Unternehmensübernahmen

    Gelungener Einstieg ins Unternehmen

    Förderkredite für Unternehmensübernahmen

Unternehmensnachfolge: Förderung erleichtert die Finanzierung

Der Kapitalbedarf bei der Übernahme eines Unternehmens ist groß. Nachfolgerinnen und Nachfolger können günstige Förderkredite beantragen und mit einer soliden Finanzierung den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft ihres neuen Unternehmens legen. Erfahren Sie mehr über die Förderung von Unternehmensnachfolgen.

Solide Finanzierung – Erfolgsfaktor für die Übernahme

Sie möchten als Nachfolgerin oder Nachfolger in einem bestehenden Unternehmen einsteigen? Egal, ob Sie eine familieninterne Übernahme, die Nachfolge aus einem Angestelltenverhältnis oder eine externe Nachfolge anpeilen: Eine solide Finanzierung ist nicht nur die Voraussetzung für den Einstieg, sondern mitentscheidend für den weiteren Erfolg des von Ihnen übernommenen Unternehmens.

In der Regel ist für das zu übernehmende Unternehmen ein Kaufpreis fällig. Dazu kommen Investitionen für Modernisierungen oder Umstrukturierungen, die viele Nachfolgerinnen und Nachfolger im Rahmen der Übernahme durchführen möchten. Daraus ergibt sich ein hoher Kapitalbedarf – insbesondere, wenn Sie als Privatperson oder kleineres Unternehmen eine Übernahme anstreben und über wenig Eigenkapital verfügen.

Attraktive Förderkredite als Anreiz für Nachfolgerinnen und Nachfolger

„Nachfolge gesucht!“ Um das Nachfolgeproblem zu lösen, das viele Unternehmen in Deutschland umtreibt, werden Nachfolgerinnen und Nachfolger gezielt gefördert. Die staatliche Förderbank KfW und viele Landesförderinstitute bieten Förderkredite an, um die Finanzierung von Unternehmensübernahmen zu erleichtern.

Für Unternehmensnachfolgen können die Förderprogramme aus dem Angebot der Gründungsförderung genutzt werden. Sie zeichnen sich besonders durch niedrige Zinssätze, verringerte Hürden für die Kreditvergabe und flexible Einsatzmöglichkeiten aus.

Checkliste: Bin ich förderberechtigt?

Sie wollen einen ersten Überblick bekommen, ob Sie für Ihre geplante Unternehmensübernahme einen Förderkredit der KfW erhalten können? Das
sind die wichtigsten Voraussetzungen:

  • Investition in Deutschland: Der Sitz des Unternehmens ist in Deutschland oder Sie möchten in ein deutsches Unternehmen im Ausland einsteigen.
  • Businessplan und Bilanzen: Damit die KfW die Erfolgsaussichten Ihres Vorhabens bewerten kann, müssen Sie einen realistischen Businessplan vorweisen können und die bisherigen Bilanzen offenlegen.
  • Qualifikation: Ein Unternehmen zu führen, fordert fachliche und kaufmännische Qualifikation. Diese Qualifikationen müssen Sie nachweisen.
  • Geschäftsführung: Sie müssen die Geschäftsführung des Unternehmens ausführen oder genügend Einfluss auf die Geschäftsführung haben.

Worin unterscheiden sich Förderprogramme für Unternehmensübernahmen?

Welches Förderprogramm zu Ihrem Vorhaben passt, hängt vor allem davon ab, wie hoch Ihr Kapitalbedarf ist und ob Sie im Haupt- oder Nebenerwerb gründen. Tipp: Unser FördermittelFinder zeigt Ihnen nach wenigen Klicks passende Förderprogramme für Ihre Unternehmensübernahme.

Aus der Praxis: familieninterne Nachfolge für ein Möbelhaus

Erfahren Sie in diesem Video, wie die junge Nachfolgerin des Familienunternehmens die Übernahme gemeistert hat und was bei der Finanzierung zu beachten ist.

Quelle: KfW

Gut zu wissen: Förderung für Unternehmensnachfolgen wird 2022 neu aufgestellt

Die KfW hat angekündigt, zum Jahr 2022 die Förderung für Nachfolgerinnen und Nachfolger neu aufzustellen. Das bedeutet: Neue Förderprogramme, -bedingungen und –potenziale. Es ist zu erwarten, dass einige Landesförderinstitute nachziehen und ebenfalls neue Programme anbieten werden. Natürlich werden wir Sie auf der FörderWelt über die wichtigsten Neuerungen auf dem Laufenden halten.

Häufig gestellte Fragen